top of page

FAQ'S - Häufig gestellte Fragen

Wie werde ich Skilehrer?

Die Ausbildung zum Skilehrer setzt sich aus mehreren Kursteilen zusammen. Bereits nach Absolvierung des ersten Kursteils, dem Anwärter, darf in einer Skischule gearbeitet werden. Um die Ausbildungsstufe des Landesskilehrers zu erreichen, müssen folgende Kurse abgeschlossen werden:

 

Die Ausbildung zum österreichischen Skilehrer im Detail: https://www.snowsports.at/post/die-ausbildung-zum-österreichischen-skilehrer

Zwischen den Kursteilen „Anwärter“ und „Landesskilehrer 1“ sowie auch zwischen den Kursteilen „Landesskilehrer 1“ und „Landesskilehrer 2“ ist jeweils eine Praxiszeit von 10 Tagen in einer Skischule zu absolvieren und nachzuweisen.

 

Download Formular Praxisnachweis: https://docs.wixstatic.com/ugd/cc568a_9c36202580ae4812af5f2679499542b1.pdf

 

Wie werde ich Snowboardlehrer?

Die Ausbildung zum Snowboardlehrer setzt sich aus mehreren Kursteilen zusammen. Bereits nach Absolvierung des ersten Kursteils, dem Anwärter, darf in einer Skischule gearbeitet werden. Um die Ausbildungsstufe des Snowboard Landeslehrers zu erreichen, müssen folgende Kurse abgeschlossen werden:

 

Die Ausbildung zum österreichischen Snowboardlehrer im Detail: https://www.snowsports.at/post/snowboardlehrer-ausbildung

Zwischen den Kursteilen „Anwärter“ und „Landeslehrer“ ist eine Praxiszeit von 10 Tagen in einer Skischule zu absolvieren.

Download Formular Praxisnachweis: https://docs.wixstatic.com/ugd/cc568a_9c36202580ae4812af5f2679499542b1.pdf

 

Welche Qualifikation wird nach Absolvierung der Ausbildung der Snowsports Academy erworben?

Die Prüfungen zum Ski- oder Snowboardlehrer werden vom Wiener Ski- und Snowboardlehrer Verband nach den Bestimmungen des Wiener Landesgesetzes und den Richtlinien des österreichischen Skischulverbandes (ÖSSV) durchgeführt. Nach positiver Absolvierung der Prüfung erhält der Teilnehmer ein österreichisches Skilehrer oder Snowboardlehrer Zeugnis.

Was ist Voraussetzung, um am Anwärterkurs teilnehmen zu können?

Um am Anwärterkurs teilnehmen zu können, müssen die Teilnehmer noch im selben Kalenderjahr der Ausbildung 16 Jahre alt werden.

Ski: Sicheres und paralleles Skifahren auf allen Pisten bei allen Schneebedinungen in normaler Geschwindigkeit, sodass die Gruppe nicht aufgehalten wird. 

SB: Sicheres Snowboarden auf allen Pisten bei allen Schneebedinungen in normaler Geschwindigkeit, sodass die Gruppe nicht aufgehalten wird. 

 

Eine Aufnahmeprüfung gibt es nicht.

 

Wie kann ich mich auf die Ausbildung vorbereiten?

Um gut vorbereitet in die Ausbildung zu starten, gibt es die Möglichkeit, bei unserem Partner „Ski Instructor Academy (SIA)“ einen Vorbereitungskurs zu besuchen. Die Kurse bieten eine umfassende Vorbereitung auf die Ausbildungskurse sowohl in Theorie und Praxis. Mehr Infos unter: https://siaaustria.com.

 

Wie ist der Tagesablauf während eines Kurses?

Der genaue Tagesablauf eines Kurses kann je nach Kursinhalt und Wetterbedingungen variieren. Üblicherweise beginnt der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück, woraufhin praktische Trainingseinheiten am Berg folgen. Diese enden in der Regel gegen 14:30 Uhr. Am Nachmittag und/oder Abend sind Theoriesessions angesetzt, die oft durch Videoanalysen und Diskussionsrunden ergänzt werden. Der detaillierte Ablauf wird zu Kursbeginn vom jeweiligen Ausbilder bekanntgegeben.

Wer sind die Ausbilder bei der Snowsports Academy?

Die Ausbilder sind hoch qualifizierte, erfahrene und leidenschaftliche Ski- und Snowboardlehrer, die über eine langjährige Erfahrung verfügen. Alle haben die Qualifikation des staatlich geprüfte Schneesportlehrers, die höchste Stufe der österreichischen Ausbildung. 

Wie buche ich einen Kurs?

Die Kursanmeldung erfolgt ausschließlich über unsere Website. Bitte folge den Anweisungen auf unserer Webseite, um dich für den gewünschten Kurs anzumelden.

 

Wann muss ich mich für einen Kurs anmelden?

Die Anmeldung zu einem Kurs sollte so früh wie möglich erfolgen, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist und die Kurse oft schnell ausgebucht sind. Eine rechtzeitige Anmeldung sichert dir also deinen Platz im gewünschten Kurs.

 

Gibt es eine Warteliste, falls der Kurs ausgebucht ist?

Ja, falls ein Kurs ausgebucht ist, besteht die Möglichkeit, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen. Bei Stornierungen oder freien Plätzen werden die Teilnehmer auf der Warteliste in der Reihenfolge ihrer Anmeldung kontaktiert.

Wie bezahle ich den Kurs?

Die Bezahlung des Kurses erfolgt in der Regel online über unsere Buchungsplattform. Es sind verschiedene Zahlungsmethoden wie Kreditkarte oder Banküberweisung möglich. Alle Informationen zur Zahlung werden während des Buchungsvorgangs angegeben.

Unmittelbar bei der Kursbuchung ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Gesamtbetrages zu leisten. Natürlich kann auch der gesamte Betrag unmittelbar bezahlt werden. Der Restbetrag ist bis 21 Tage vor Kursbeginn zu bezahlen.

Was ist in den Preisen inkludiert?

Im Kurspreis sind Kurs-, Prüfungs- und Zeugnisgebühr, Kursunterlagen, Videostudium und Theorieeinheiten inkludiert. Zusätzlich ist es möglich Hotel, Liftkarte, Unfallversicherung sowie eine Reise- und Stornoversicherung dazuzubuchen.

In Ausnahmefällen wird nur die Buchung des Kurses angeboten, etwaige notwendige Zusatzleistungen sind entsprechend von den Teilnehmern selbst zu organisieren.

 

Ich habe bereits eine Unterkunft bzw. Liftkarte. Wird der Kurs jetzt günstiger?J

Der Kurs kann auch ohne diese Leistungen gebucht werden, was sich preismindernd auswirkt.

Ist es möglich ein Einzel- bzw. Doppelzimmer zu buchen?

Im Standardpreis sind Zimmer mit 2-3 Personen Belegung inkludiert. Es ist möglich bei den meisten Kursen Einzel- bzw. Doppelzimmer gegen einen Aufpreis zu buchen. 

 

 

Kann ich mir eine Ski- bzw. Snowboardausrüstung ausleihen?

Das Ausleihen von Skiausrüstung ist bei Kursen am Kitzsteinhorn direkt im Geschäft vom Sportgeschäft "Bründl Sports" in der Bergstation (Alpincenter) am Morgen des ersten Skitages möglich.

Bründl Sports ist ein Partner der Snowsports Academy. Teilnehmer bekommen dadurch die Möglichkeit, vergünstigt einzukaufen, Material auszuleihen oder Skiservices durchführen zu lassen.

Wie reise ich am besten zu Kursen am Kitzsteinhorn an?

Anreise ins Hotel: Bei Kursen am Kitzsteinhorn kann die Anreise ins Hotel sowohl mit dem Auto als auch öffentlich erfolgen. Parkplätze beim Hotel Lukashansl können ohne Aufpreis genutzt werden. Der Bahnhof „Bruck an der Glocknerstraße" bzw. "Bruck/Fusch" ist lediglich 5 Gehminuten vom Hotel entfernt.

 

Buchung eines Zugtickets in Österreich: https://www.oebb.at

ÖBB Kundenservice: T: +43 (0)5 1717 E: oebb.at/kontakt

 

Tägliche Anreise ins Skigebiet: Bei öffentlicher Anreise ist zu beachten, dass der Transport zum Berg und zurück selbst organisiert werden muss. Nähere Infos dazu findet ihr unter „Wie komme ich vom Hotel zum Skigebiet und wieder zurück?“.

 

Wie komme ich vom Hotel zum Skigebiet und wieder zurück (Kurse am Kitzsteinhorn / Zell am See)?

Die Anfahrt vom Hotel zum Skigebiet und wieder zurück ist grundsätzlich von den Teilnehmern selbst zu organisieren. Die Fahrzeit beträgt zwischen 5 und 15 Minuten pro Strecke. Die Verwendung von öffentlichen Verkehrsmitteln ist leider nicht möglich, weil keine Direktverbindung ins Skigebiet Kitzsteinhorn besteht.

 

Solltest du ohne Auto bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Kurs anreisen, kannst du bereits selbst im Vorhinein Kontakt mit anderen Kursteilnehmern aufnehmen und eine Fahrgemeinschaft bilden. Zu diesem Zweck gründen wir ca. 3 Wochen vor Kursbeginn eine Facebook-Gruppe und senden den Teilnehmern eine Einladung per E-Mail. Die Weitergabe eurer Kontaktdaten direkt an andere Teilnehmer ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich.

 

Solltest du vorab keine Mitfahrgelegenheit finden, informiere bitte unser Office Team darüber. Diese werden gegen einen Aufpreis von 150€ (für die gesamte Kursdauer) den Transport für dich organisieren (Taxi oder Bus). 

 

Was passiert, wenn ich eine Prüfung nicht bestehe?

Sollte die Prüfung nicht bestanden werden, kann eine Wiederholungsprüfung absolviert werden. Bei dieser Prüfung muss nur das Fach, das nicht bestanden wurde, wiederholt werden.

 

Die Anmeldung für die Wiederholungsprüfung erfolgt online unter:

https://booking.snowsports.at/de/snowsports-academy/wiederholungspruefungen-retakes/

 

Zur Vorbereitung auf die Wiederholungsprüfung werden verschiedene sogenannte Master Events angeboten. Unter Master Events wird ein Training mit höchst ausgebildeten Skilehrern bzw. Snowboardlehrer verstanden. Die Buchung kann online unter https://booking.snowsports.at/de/snowsports-academy/master-events/ vorgenommen werden.

 

Wie schwer ist es, einen Job als Ski- oder Snowboardlehrer zu bekommen?

Grundsätzlich suchen Skischulen regelmäßig nach Arbeitskräften. Der Bedarf an Skilehrern ist in Österreich, aber auch international in Skischulen sehr groß. Normalerweise finden Absolventen unserer Ausbildung innerhalb kürzester Zeit einen Job in einer Skischule. Snowboardlehrern empfehlen wir zusätzlich zur Snowboardlehrer Ausbildung den Modulkurs Ski zum Duallehrer zu absolvieren. Somit ist man für Skischulen sowohl als Ski- als auch als Snowboardlehrer einsetzbar. Dies erhöht die Berufsmöglichkeiten enorm.

 

Wie finde ich einen Job?

Jeder Teilnehmer ist selbst für die Jobsuche verantwortlich. Um Skischulen mit Schneesportlehrern zu vernetzen kann unsere Jobplattform "SnowsportsConnect" genutzt werden: https://www.snowsportsconnect.com/de/fur-lehrer 

Auch die Plattform "Skilehrerjobs.at" hilft bei der Suche nach der passenden Skischule: www.skilehrerjobs.at

In welchen (Bundes-)Ländern wird die Ausbildung der Snowsports Academy - Wiener Ski- und Snowboardlehrer Verband anerkannt?

Primär bildet die Snowsports Academy Skilehrer und Snowboardlehrer für die österreichischen Ski- und Snowboardschulen aus. Die Ausbildung ist aber auch in vielen anderen Ländern anerkannt, allerdings hängt die Anerkennung von den spezifischen Regelungen und Gesetzen des jeweiligen Landes ab, sodass keine allgemeingültige Aussage darüber getroffen werden kann. Es empfiehlt sich, die Anerkennung im jeweiligen Zielland im Voraus zu klären.

 

Unterschiede hinsichtlich der Anerkennung von Ausbildungen in deutscher und englischer Sprache in Österreich:

 

Prüfungen in deutscher Sprache:

Österreich gliedert sich in mehrere Bundesländer - jedes hat ein eigenes Gesetz für Skischulen, die in ihrer Auslegung variieren können. Trotz dieser unterschiedlichen Auslegungen der Landesgesetze existiert eine Vereinbarung zwischen den Landesverbänden der Bundesländer, die eine automatische Anerkennung von deutschsprachigen österreichischen Ausbildungen in sämtlichen Bundesländern ermöglicht. Daher ist die deutschsprachige Ausbildung und Prüfung des Wiener Ski- und Snowboardlehrer Verbandes - Snowsports Academy in allen österreichischen Bundesländern anerkannt.

 

Prüfungen in englischer Sprache:

Die Snowsports Academy ist der einzige Verband in Österreich, der Ausbildungskurse und Prüfungen sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache anbietet. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass bei Prüfungen in englischer Sprache kein offizielles Zeugnis gemäß den Richtlinien des Österreichischen Skischulverbandes ausgestellt werden kann und die Arbeit in Österreich nur mit entsprechenden Deutschkenntnissen und der Ablegung einer Deutschprüfung möglich ist. Trotzdem ermöglicht ein internationales Zertifikat der Snowsports Academy, in vielen Ländern tätig zu werden.

 

Ich möchte eine österreichische Ski-/Snowboardlehrer Ausbildung absolvieren und gleichzeitig Auslandserfahrung sammeln. Geht das?

Ja, das geht. Snowsports Academy ist ein international tätiger Ski- und Snowboardlehrer Verband. Es gibt daher die Möglichkeit, die österreichische Ausbildung außerhalb Europas zu absolvieren. Es findet zum Beispiel in den Sommermonaten eine Anwärterausbildung in Santiago de Bariloche in Argentinien oder im Winter in Parnassos (Griechenland) statt. Für mehr Infos zu diesem und anderen Kursen im Ausland kontaktiere uns bitte direkt.

 

Wie bekomme ich einen Ski- bzw. Snowboardlehrer Ausweis?

Um einen Ski- bzw. Snowboardlehrer Ausweis von uns zu erhalten, muss man Mitglied bei Snowsports Academy werden. Dazu einfach auf folgenden Link klicken: https://booking.snowsports.at/de/snowsports-academy/mitgliedschaft-memberships-1/ 

 

Ich habe bereits eine Ausbildung und möchte diese anerkennen lassen. Was muss ich dafür tun?

Solltest du an einem anderen Institut bereits Ausbildungen genossen haben und die Ausbildung bei Snowsports Academy fortsetzen wollen, nimm bitte direkt mit uns Kontakt per E-Mail mit uns auf: office@snowsports.at.

 

Um mit deiner bereits absolvierten internationalen Ausbildung in Österreich arbeiten zu können, muss diese erst durch die Landesregierung des Bundeslandes, in dem du arbeiten möchtest, anerkannt werden. Bitte wende dich dafür an die jeweilige kompetente Stelle des Bundeslandes.

 

Muss ich bei Snowsports Academy Mitglied sein, wenn ich einen Kurs besuchen möchte?

Nein, eine Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung, um an einem Kurs teilnehmen zu können.

 

Brauche ich eine Kranken- und Unfallversicherung?

Für eine ausreichende Kranken- und Unfallversicherung hat jeder Teilnehmer selbst Vorsorge zu treffen. Eine solche Versicherung speziell mit inkludierter Hubschrauberbergung wird ausdrücklich empfohlen. Bitte beachte, dass ein Ausbildungskurs in die Kategorie „Berufsveranstaltung“ fällt, wodurch der Versicherungsschutz einiger anderer Versicherungen entfällt. Diese kann im Rahmen der Kursbuchung auch über uns abgeschlossen werden (Versicherungspartner: UNIQA Österreich Versicherungs AG). Details zu dieser Unfallversicherung sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) nachzulesen.

Was passiert, wenn ich den Kurs stornieren muss (z.B. Erkrankung, Verletzung, etc.)?

Bei Stornierung des Kurses kommen unsere Stornobedingungen zur Anwendung. Im Rahmen der Kursbuchung kann eine Reise- und Stornoversicherung (Versicherungspartner: Europäische Reiseversicherung AG) abgeschlossen werden. Durch den Abschluss dieser kann der bezahlte Betrag abgesichert werden. Nähere Infos und Leistungen zur Stornoversicherung sind in den Allgemeinen Geschäftsbedinungen (AGB) bzw. und folgendem Link nachzulesen: 

https://service.europaeische.at/doc/de/Informationsblatt_KomplettSchutz-IPID-KS_2021-DE-001.pdf

 

Was passiert bei Erkrankung/Verletzung während des Kurses?

Bei Verletzungen oder Krankheiten während des Kurses ist es wichtig, unverzüglich den Kursleiter oder Ausbilder darüber zu informieren. Je nach Schwere der Verletzung oder Krankheit kann eine ärztliche Versorgung notwendig werden. Snowsports Academy bietet keinen medizinischen Dienst an, ist aber bei der Organisation von Erstversorgung oder Transport zum nächsten Arzt oder Krankenhaus behilflich. Bei längerer Krankheit oder schweren Verletzungen, die eine Fortsetzung des Kurses verhindern, sollte man umgehend die Snowsports Academy informieren, um die nächsten Schritte zu besprechen.

Aus Kulanzgründen wird bei Erkrankung oder Verletzung zwischen Tag 1 und Tag 5 eines Kurses bei Vorweisung einer ärztlichen Bestätigung vom Kursort 20 % Nachlass auf die Kursgebühr bei einer Kursneubuchung gewährt.

Eine Rückerstattung der Kosten für die Liftkarte ist mit ärztlicher Bestätigung selbstständig bei der Liftgesellschaft durchzuführen. Es erfolgt keine Rückerstattung für anteilige Hotelkosten.  

bottom of page